Mittwoch, 26. Juni 2013

Blattschneiderbiene, schon mal von gehört?

Blattschneiderbiene, schon mal den Namen gehört?
Als ich gestern Abend durch meinem Garten spazierte, entdeckte ich Fraßstellen der Blattschneiderbiene. Es ärgert mich schon etwas, das Blätter aus meinen Rosen beschädigt werden und sie dann optisch nicht mehr so schön aussehen. Aber die Blattschneiderbiene gehört zu den Wildbienen, es gibt ca. ein Dutzend Arten. Die Weibchen haben kräftige Mundwerkzeuge, mit denen sie an verschiedenen Gehölzen, wie z.B. der Rose oder dem Ahorn, runde bis ovale Stücke ausschneiden und sie dann aufrollen. Damit wird das Nest gebaut. Die ovalen, zusammengerollten Blätter werden als Wandung benutzt und runde Blätter als Abdeckung. So werden Fingerhut artige Zellen gebaut. Sie baut Ihr Nest nicht in unmittelbarer Nähe des Ortes, an dem sie die Blätter entnommen hat, sondern bis zu 100 m entfernt, in irgendwelchen Hohlräumen und Löchern, von Bäumen, Mauern und in der Erde. Es werden dann 8-10 Zellen in solchen Röhren gebaut. In jeder Zelle wird ein Ei eingelagert. Dem Ei wird ausreichend Nahrung mitgegeben, Pollen und Nektar, damit die nachfolgend schlüpfende Larve gut versorgt wird und sich zu einer kleinen Biene entwickeln kann. Sie verlässt erst als Biene das Nest.
Schadbild von der Blattschneiderbiene
Die Blattschneiderbiene übernimmt in der Natur, genauso wie die Art der Staatenbildenden eine wichtige Aufgabe der Blütenbestäubung. Aus diesem Grund ist eine Bekämpfung nicht erforderlich. Die beschädigten Blätter können entfernt werden.
Eine schöne Aufnahme von dem Schadbild der Blattschneiderbiene konnte ich heute machen. Mit diesem Bild kann man genau sehen, wie sie aus dem Blatt, ovale und runde Stücke rausschneidet. Ich finde das äußerst spannend. Wenn ich mir das vorstelle wie sie diese recht großen Stücke zusammenrollt  und transportiert, dann denke ich Hut ab vor so einem kleinen Tier Hier habe ich einen Link wo man sich die Blattschneiderbiene im Flug mit einem Blatt anschauen kann. 

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/22677434

wer mehr über diese kleinen Krabbeltiere erfahren möchte der kann diesen Link klicken. Sehr spannend!
http://www.arthropods.de/insecta/hymenoptera/apidae/megachileLapponica01.htm 





Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *