Montag, 10. Juni 2013

Flip soll es gut haben

Nachdem Flip jetzt 14 Tage Dienst gemacht hat, haben wir beschlossen, es ihm richtig nett bei uns zu machen. Wenn er über den Rasen braust, wackelt er immer hin und her. Der Rasen wurde immer stark vom Maulwurf und der Wühlmaus untergraben, deshalb ist er nicht so eben wie ein schöner Englischer Rasen. Aber egal, ich habe ihn ja auch immer Wiese genannt und nicht Rasen. Jetzt haben wir uns mit dem Maulwurf arrangiert. Wenn er aufwirft, dann rake ich den Haufen wieder auseinander. Basta! Ich kann aber sagen, ich habe keine Engerlinge im Garten. Es ist unglaublich wie nützlich der Maulwurf ist, er frisst das 2 1/2 fache seines Gewichtes an Ungeziefer, täglich. Und der Boden ist gut durchlüftet, Wasser kann schnell wieder abfließen, es sind ja genügend Gänge da. Aber jetzt noch mal zu unserem Flip, was wollte ich eigentlich erzählen, ... ach ja, ... wackelt er immer hin und her. Also ich bestellte heute Morgen 9Tonnen Sand, das hört sich gewaltig an, aber nachdem der LKW da war und diesen Haufen hinterlassen hat. Hmm, ich glaube der reicht nicht. Aber egal erst mal anfangen. Sand verteilen und auseinander harken. Der Sand ist ganz schön nass, er klebt und lässt sich schwer auseinander ziehen. In der Sonne trocknet der Sand recht schnell und er rieselt dann durch nochmaliges harken durch das Gras. Eine sehr anstrengende Arbeit. Manni zerbrach sich den Kopf wie man effektivere arbeiten könne, er baute eine Egge hinter Opas kleinen Holder und zog den Sand damit auseinander. es wollte aber nicht so rech klappen. wieder eine andere Überlegung. Eine alte Palette beschwert mit zwei Betonplatten. Das hat gut funktioniert und er hat den Sand gut verteilt. Aber so ganz ohne Muskelkraft geht es nicht. Uwe und ich harkten wie die Weltmeister. Mir tut jetzt der Arm weh, über den Rücken wollen wir garnicht sprechen. Aber er soll es ja schön haben. Ein schlauer Kopf kam vorbei und empfahl einen Verikutierer zu benutzen. Gesagt getan Uwe besorgte rasch ein solches Gerät und weiter. Jetzt durfte ich nicht nur Sand auseinander harken, nein es war jetzt Sand mit Rasen. Toll! Aber der erste Teil des Garten ist jetzt Abgesandte und ich hoffe das Gras wächst jetzt gut durch. Ach ja, den Sand haben wir auf den Rasen verteilt um Löcher und Unebenheiten auszugleichen. Damit Flip nicht so rumwickelt wenn er mäht. Er soll sich ja wohl fühlen wenn er arbeitet. Gute Arbeitsbedingungen schaffen, hält Mitarbeiter bei guter Laune. 

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *