Freitag, 24. Mai 2013

Rosenblattrollwespe

Zurzeit kommen sehr viele Kunden zu mir mit dem Schadbild eines aufgerollten Rosenblattes.
Das ist die Rosenblattrollwespe.
Eine winzig kleine schwarze Wespe kommt ab Ende Mai bis Anfang Juni und legt ihre Eier auf den Blattrand ab, dieses führt dazu dass das Blatt sich aufrollt. Nachdem sie sich zu Larven entwickelt haben lassen sie sich aus dem Blatt auf den Boden fallen und verpuppen sich dann. Die Bekämpfung ist recht einfach. Es sollten die befallenen Blätter abgesammelt werde.  Bitte die abgesammelten Blätter nicht in der Biotonne oder auf den Kompost  entsorgen, da sie sonst wieder in den Kreislauf kommen. Sie überwintern im Boden unter der Rose und kommen somit jedes Jahr wieder, wenn es keine Population Unterbrechung gibt. Wenn der Befall zu groß ist sodass keine Blätter mehr an der Rose wären, dann empfehle ich eine Pflanzenschutzmaßnahme mit einem Insektizid was nicht Bienengefährdend ist,  z.B. Calypso von Bayer.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *